© Deleted - 4014216

Sport Wintersport
12/22/2019

Kombination: Greiderer im zweiten Ramsau-Bewerb Fünfter

Der Sieg am Sonntag geht an den Norweger Jarl Magnus Riiber.

Die Nordischen Kombinierer des ÖSV haben beim Heim-Weltcup in Ramsau ihren ersten Podestplatz der Saison verpasst, die Bilanz fiel dennoch positiv aus. Lukas Greiderer war am Wochenende mit den Rängen sechs und fünf jeweils der bestplatzierte Österreicher, am Sonntag fehlten dem Tiroler gegen die drei besten Läufer nur 5,3 Sekunden auf einen Top-3-Platz. Jarl Magnus Riiber siegte zum sechsten Mal.

"Heute habe ich mir schon gedacht, dass sich einmal ein Podest ausgeht", meinte Greiderer, der nach dem Springen mit 29 Sekunden Rückstand Sechster gewesen war. "Ich habe auf den letzten Metern alles gegeben. Es hat unter Anführungszeichen 'nur' für den fünften Platz gereicht, aber ich bin schon zufrieden, es war eine Steigerung gegenüber gestern."

Mit 9,4 Sekunden Rückstand stellte der 26-Jährige seine zweitbeste Weltcup-Platzierung erneut ein. "Wenn man beim Schlusssprint gute Verfassung hat, steht man ganz oben, und wenn man nicht mehr ganz so viele Körner übrig hat, ist man Fünfter", meinte der Weltcup-Zweite von Schonach im heurigen März. Er nehme aber ein gutes Gefühl mit. "Ich bin auf der Schanze und in der Loipe gut drauf, jetzt wird Weihnachten gefeiert."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.