Eishockey, Vienna Capitals - VSV

Fraser traf zunm 3:2

© DIENER / Philipp Schalber / DIENER / Philipp Schalber

Sport Wintersport
11/17/2019

Fraser schießt Villach zum Sieg gegen seinen Ex-Klub Capitals

EBEL: Die Villacher siegen in Wien 3:2 n.V. Der KAC verliert zu Hause gegen Innsbruck, Salzburg gewinnt in Graz 5:1.

von Peter Karlik

Der Weg, den die Vienna Capitals derzeit gehen, führt auf einem schmalen Grat zwischen Hoch und Tief. Am Freitag schlug das Pendel erneut nach unten aus.

Das Spiel der Wiener vor 4.550 Zuschauern in Kagran war geprägt von der Unsicherheit, die die 3:8-Schlappe am Freitag in Klagenfurt verursacht hat. Der VSV war in den ersten 20 Minuten das bessere Team, den Wiener schien nichts zu funktionieren.

Höhepunkt aus Wiener Sicht war noch die sensationelle Rettungsaktion von Capitals-Goalie Ryan Zapolski, der den Puck  bei einem Schuss von Martin Ulmer mit dem Schläger im Springen von der Linie kratzte. Doch Ulmer traf nur wenige Augenblicke später nach einer ähnlichen Aktion tatsächlich zum 1:0 für Villach (7.). Da hatte Zapolski keine Chance mehr. Der Amerikaner gab zu: "Natürlich war das glücklich. Ich habe mich gestreckt und den Schläger vor das Tor gebracht. In einer solchen Situation musst du hoffen, dass der Stürmer den Schläger trifft."

Die Wiener brauchten lange, um ins Spiel zu finden. Nach einer Chance von Niki Hartl, nutzte Ali Wukovits aus kurzer Distanz einen guten Pass von Mike Zalewski zum 1:1 (19.). In der Pause muss Capitals-Coach Dave Cameron den richtigen Ton gefunden haben. Die Wiener kamen wie verwandelt aus der Kabine und spielten wieder mit ihrer üblich hohen Intensität. Das 2:1 durch Brenden Kichton, der von Alex Wall perfekt freigespielt wurde, war die logische Folge (23.). Wie in vielen Partien davor auch, ließen die Capitals ihren Gegner im Spiel. Olden vergab die beste Möglichkeit (26.) auf das 3:1. Villach verschaffte sich erst gegen Drittelende Luft und kam durch Ulmer zum 2:2 (37.).

Die Entscheidung sollte erst in der Verlängerung fallen. Und obwohl es mit Jamie Fraser ein Villacher war, der zum 3:2-Endstand traf, applaudierten auch einige Wiener Fans. Denn Fraser war sechs Sasionen lang einer der besten Spieler bei den Capitals und Mitglied der Meistermannschaft 2017.

Capitals-Headcoach Dave Cameron wirkte nachdenklich, sagte aber: "Nach dem schwachen Start haben wir gut gespielt. Aber wir treffen zu wenig. In Zukunft müssen wir es dem gegnerischen Tormann schwerer machen." Sein Kontrahent, VSV-Coach Jyrki Aho sagte: "Unser erster Drittel war das beste bislang. Aber dann waren die Capitals besser und wir konnten uns bis zum Ende am Leben halten."

Der KAC verliert gegen Insbruck

Der KAC hat nach dem 8:3 am Freitag gegen Wien gegen Innsbruck 2:3 verloren.  Der Meister ging durch Adam Comrie (22.) und Thomas Koch (33.) zweimal in Führung. Joel Broda (25.) und John Lammers (43./PP) gelang aber jeweils der Ausgleich, ehe erneut Broda in der 48. Minute sogar das 3:2 der Innsbrucker erzielte. Darauf fanden die Gastgeber keine Antwort mehr, womit ihre Heimserie nach zuletzt fünf Siegen zu Ende ging. Innsbruck kam indes nach fünf Pleiten wieder zu einem Erfolg in der Fremde.

Salzburg kam hingegen in Graz zu einem 5:1 und festigte damit die Tabellenführung. Im Spiel in Graz blieb es nach einem Doppelschlag durch Dominique Heinrich (12.) im Powerplay und Connor Brickley (13.) lange beim einem 2:0 der Gäste. Erst ein Überzahltor von Joakim Hillding (43.) brachte im Schlussdrittel wieder mehr Spannung. Der Ausgleich glückte den 99ers auch wegen etlicher starker Paraden von Salzburg-Goalie JP Lamoureux aber nicht. Auf der Gegenseite schossen in den Schlussminuten Michael Schiechl (58.), Brent Regner (60./EN) und Bud Holloway (60./PP) noch einen klaren Erfolg des Spitzenreiters heraus.

EBEL-Ergebnisse - 19., 22. und 23. Runde:

Sonntag, 17.11.2019

 

 

Graz99ers - Red Bull Salzburg

1:5

 

(0:2,0:0,1:3)

KAC - HC Innsbruck

2:3

 

(0:0,2:1,0:2)

Vienna Capitals - VSV

2:3

n.V.

(1:1,1:1,0:0 - 0:1)

Dornbirner EC - Fehervar

3:4

n.P.

(1:0,0:2,2:1 - 0:0,0:1)

Znaim - Bozen

1:3

 

(0:0,1:1,0:2)

Tabelle:

1.

Red Bull Salzburg

17

9

4

2

2

67:34

33

37

 

2.

Bozen

17

10

1

1

5

59:46

13

33

 

3.

KAC

18

8

2

2

6

57:41

16

30

 

4.

Vienna Capitals

17

8

2

2

5

51:45

6

30

 

5.

VSV

16

7

2

2

5

55:42

13

27

 

6.

Black Wings Linz

16

7

1

4

4

50:46

4

27

 

7.

Graz99ers

17

8

1

1

7

46:54

-8

27

 

8.

Znaim

18

6

2

2

8

57:62

-5

24

 

9.

Fehervar

18

5

3

1

9

44:61

-17

22

 

10.

HC Innsbruck

19

4

3

3

9

59:79

-20

21

 

11.

Dornbirner EC

17

1

1

2

13

31:66

-35

7