Sport | Wintersport
03/22/2019

Eishockey: WEV gegen Kapfenberg um den Titel

Im Finale der dritten österreichischen Eishockey-Liga ÖAHL kommt es zum Duell zweier Traditionsvereine.

WEV gegen Kapfenberg – das Duell lässt manche Fans von alten Eishockey-Zeiten träumen. Doch das Spiel findet auch aktuell statt. Die Traditionsvereine kämpfen in der dritten Liga, (Österreichische Amateur Hockey Liga) im Finale um den Titel. Kapfenberg dominierte den Grunddurchgang und setzte sich im Semifinale gegen Linz durch. Die Wiener setzten sich im Semifinale gegen die Oilers Salzburg durch.

Bei den Wienern gibt es bekannte Gesichter, wie Robert Lembacher, Maciej Postek, Stefan Nador (Capitals) und Hannes Kotinsky (Capitals, Dornbirn, Bregenzerwald).  „Wir sind überglücklich,
unser Saisonziel erreicht zu haben. Alles, was jetzt noch kommt, ist ein Bonus. Der Titel erscheint für Kapfenberg logisch, wir wollen die Serie aber so spannend wie möglich gestalten“, sagt WEV-Trainer Trainer Robert Lembacher, der 2016 noch im Nationalteam gespielt hat. Der große Favorit Kapfenberg hat von den 17 Saisonspielen nur eines verloren.

Das Finale wird in einer best-of-three-Serie gespielt. Die Termine sind Samstag (19 Uhr) in Kapfenberg und Sonntag, 15.50 Uhr in Wien Kagran. Neben den WEV-Fans haben sich auch die Capitals-Fanklubs Fiakercaps und Vienna Hockeyfans angekündigt.