Sport | Wintersport
21.12.2018

Capitals feiern mit Toren, Keksen und spendablen Fans

Die Wiener gewannen gegen Innsbruck 5:3 und erstmals seit 2013 ihr letztes Heimspiel vor Weihnachten.

Erschöpft aber glücklich – die Capitals-Spieler mussten sich am Freitag nach dem 5:3 gegen Innsbruck nicht verstellen. Erstmals seit 2013 gewannen die Wiener ein Weihnachtsspiel. Zuletzt hatten die Caps immer gute Miene nach dem schlechten Spiel machen müssen.

Gegen Innsbruck reichte vor 5550 Zuschauern in Kagran eine durchschnittliche Leistung für den fünften Sieg in Folge. Nach zwei schnellen Toren durch Romig (2.) und Schneider (6.) hatten die Wiener viel Selbstvertrauen, Innsbruck versuchte durch Härte ins Spiel zurück zukommen und kam auch zu guten Möglichkeiten.

Die Wiener Spieler traten übrigens in von Stürmer Taylor Vause designten Trikots auf, die für diabeteskranke Kinder versteigert wurden. Nach dem Spiel tönte aus den Lautsprechern Feliz Navidad, machten die Wiener ein paar Ehrenrunden und warfen dabei Kekse ins Publikum. Vom Fanclub Icefire, der in den vergangenen Wochen eifrig Geld sammelte, wurden 8800 Euro an das Kinderhospiz Netz übergeben. Spieler und Fans zeigten sich am Freitag von ihrer besten Seite.

Noch haben die Klubs der Erste Bank Liga aber nicht Weihnachten. Die Capitals gastieren am Sonntag Nachmittag noch beim KAC, der am Freitag Linz mit 3:2 besiegte. Die Überraschung der Runde lieferte aber der VSV mit einem 3:2 n.P. gegen Salzburg.

Ergebnisse vom 21. Dezember

VSV - EC Red Bull Salzburg 3:2 n.P. (0:1,1:0,1:1;0:0;1:0).
Stadthalle Villach. Tore: Alderson (30.), Sauve (42./PP), DeSantis (entscheidender Penalty) bzw. Heinrich (15.), Schiechl (46.). Strafminuten: 10 bzw. 14.

KAC - Black Wings Linz 3:2 (1:1,1:1,1:0).
Stadthalle Klagenfurt, 3.707. Tore: Hundertpfund (8.), Kozek (33.), Geier (44./PP) bzw. Umicevic (16.), Schofield (37./PP). Strafminuten: 6 bzw. 18.

Vienna Capitals - HC Innsbruck 5:3 (2:0,2:1,1:2).
Erste Bank Arena, 5.550. Tore: Romig (2.), Schneider (7.), Holzapfel (24.), DeSousa (32./SH), Tessier (59./SH/EN) bzw. Lavoie (33.), M: Lamoureux (56.), Yogan (60./PP). Strafminuten: 10 bzw. 12.

Graz 99ers - Dornbirner EC 0:4 (0:0,0:2,0:2).
Merkur Eisstadion, 2.184. Tore: O'Donnell (22./PP), Trotter (31.), Timmins (57./EN), Haberl (60.). Strafminuten: 4 bzw. 10.

Medvescak Zagreb - Fehervar    0:5  (0:1,0:2,0:2)       

HCB Südtirol - Znojmo  4:3      (0:1,2:1,2:1)