Australian Open practice session

© EPA / ROB PREZIOSO

Sport Tennis
07/02/2020

Maske und Abstand: Tennis-Spielerinnen zeigen Djokovic wie es geht

Bei einem Show-Turnier in den USA verhielten sich die Frauen vorbildlich. Und konnten sich einen Seitenhieb nicht verkneifen.

Die von Tennis-Star Novak Djokovic organisierte Adria Tour sorgte bekanntlich für viel Kritik und in der Folge auch einige positive Corona-Fälle. Während etwa in Belgrad ausgiebig gefeiert zeigten nun die Frauen, wie es gehen kann.

So wurde in Charleston, in South Carolina, ein Show-Turnier ausgetragen, bei dem unter anderem Top-Spielerinnen wie Eugenie Bouchard oder auch Sloane Stephens mit dabei waren. Und im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen hielten sich die Frauen penibel an alle Auflagen. So fanden die Spiele vor leeren Rängen statt, abseits der Plätze wurden Masken getragen. Und auf den nötigen Abstand wurde natürlich auch geachtet. Also kein Abklatschen, keine Umarmungen.

"Gesunde und sichere Umgebung"

Bouchard, deren Team am Ende gewann, freute sich danach auch sichtlich. Dabei konnte sie sich auch einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen: "Unser Team hat gewonnen, aber die Tatsache, dass wir in einer gesunden und sicheren Umgebung Tennis spielen konnten, ist an sich schon ein Sieg", schrieb sie auf Twitter. 

Die Deutsche Andrea Petkovic geht sogar noch einen Schritt weiter und strich klar heraus: "Soweit ich weiß, haben sich die Tennisspielerinnen in diesen schweren Zeiten bisher in bewundernswerter Weise verhalten. Habe ich recht?" 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.