© APA/AFP/GETTY IMAGES/MATTHEW STOCKMAN / MATTHEW STOCKMAN

Sport
03/13/2019

Tennis: Favoritensterben in Indian Wells

Neben Novak Djokovic bei den Herren, erwischt es bei den Damen Naomi Osaka und Simona Halep.

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic ist bereits in der dritten Runde des Masters-1000-Turniers in Indian Wells ausgeschieden. Der Topgesetzte musste sich am Dienstag dem Deutschen Philipp Kohlschreiber mit 4:6,4:6 geschlagen geben, der damit ins Achtelfinale des mit 9,4 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturniers einzog.

Für den 35 Jahre alten Kohlschreiber, der in der Weltrangliste auf Platz 39 liegt, war es im zehnten Vergleich erst der zweite Sieg gegen Djokovic. Der letzte Erfolg liegt dabei schon knapp zehn Jahre zurück, und zwar auf Sand bei den French Open in Paris. Die Partie in Indian Wells war am Montag nach 18 Minuten wegen Regens unterbrochen worden. Bei der Fortsetzung am Dienstag bot Kohlschreiber einen starken Auftritt und nutzte nach insgesamt 98 Minuten gleich seinen ersten Matchball. Im Achtelfinale trifft er nun auf den Franzosen Gael Monfils.

Die Nummer 2 der Welt, Rafael Nadal, kam hingegen locker ins Achtelfinale. Der Spanier setzte sich gegen Diego Schwartzman (ARG-25) mit 6:3,6:1 durch. Bereits am Montag war Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem mit einem überzeugenden Sieg über den als Nummer 27 gesetzten Franzosen Gilles Simon in die Runde der besten 16 eingezogen, wo am Mittwoch der Kroate Ivo Karlovic wartet.

Osaka vorgeführt

In der Damen-Konkurrenz sind die beiden Topspielerinnen Naomi Osaka und Simona Halep ausgeschieden. Die Weltranglistenerste Osaka wurde dabei von der 23-jährigen Schweizerin Belinda Bencic vorgeführt, die sich in 66 Minuten mit 6:3,6:1 durchsetzte. Für Halep war im Achtelfinale des WTA-Turniers gegen die Tschechin Marketa Vondrousova Endstation. Die Ungesetzte rang die Rumänin in 99 Minuten 6:2,3:6,6:2 nieder.

Osakas Stern war vor einem Jahr in Indian Wells aufgegangen, als sie in der kalifornischen Wüste als Ungesetzte ihren ersten Turniersieg gefeiert hatte. Seitdem verlor sie nur einmal - gegen Halep in Rom - deutlicher als gegen die Schweizerin Bencic, die bereits seit Jänner ungeschlagen ist. Im Viertelfinale trifft sie auf Karolina Pliskova (CZE-5), die die Anett Kontaveit (EST-21) im Achtelfinale nach 123 Minuten mit 7:6(7:0),4:6,6:2 besiegte. Elina Svitolina (UKR-6) setzte sich in einem Marathonmatch nach drei Stunden und zwölf Minuten gegen Ashleigh Barty (AUS-12) 7:6(8),5:7,6:4 durch.

Ins Viertelfinale schafften es auch die US-Amerikanerin Venus Williams (6:4,6:4 gegen die Deutsche Mona Barthel) und auf Platz 20 gesetzte Spanierin Garbine Muguruza (5:7,6:1,6:4 gegen Kiki Berthens, NED-7).