Sport 20.01.2012

Ski-Cross-Bewerb bei Jugend-Olympia verschoben

Der Schlechtwettereinbruch mit vehementen Auswirkungen auf die Hahnenkamm-Rennen hat am Freitag auch die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele in Innsbruck in ihren Griff genommen.

Nachdem am Freitag die Finale im Ski-Cross-Bewerb im Kühtai, das auf einer Höhe von 2.020 Meter liegt, auf Samstag verschoben wurden, gab es auch für den neuen Termin eine Absage.

Die Jury beim Ski-Cross will am Samstagvormittag den Kurs und den Wetterbericht kontrollieren und bis gegen Mittag ihre Entscheidung bekanntgeben. Die Qualifikation am Donnerstag gewann die Österreicherin Michaela Heider vor der Tschechin Veronika Camkova. Bei den Burschen belegte Michael Schatz den sechsten Rang, Schnellster war der Finne Niki Lehikoinen.

Die nordischen Bewerbe in Seefeld sollen am Samstag vorläufig planmäßig über die Bühne gehen. Mit Start um 10.00 Uhr ist die Biathlon-Mixed-Staffel angesetzt. Am Nachmittag soll dann der am Freitag abgesagte Mixed-Teambewerb der Skispringer nachgetragen werden.

Auch die Künstlerin Aura Dione sagte ihren für Samstag geplanten Auftritt bei den Jugendspielen ab. Die Dänin, die der Top-Act im Rahmen des Kulturprogramms auf der Medals Plaza gewesen wäre, begründete dies mit einer Krankheit, wie das Organisationskomitee am Freitagabend bekanntgab. Als Ersatz wurde die deutsche Hip-Hop-Band Blumentopf verpflichtet.

Erstellt am 20.01.2012