Tour de Suisse - 9th stage

© EPA / GIAN EHRENZELLER

Sport
06/25/2021

Radprofi Koen de Kort verlor nach Not-OP drei Finger

Dem Niederländer Koen de Kort wurden nach einem folgenschweren Autounfall drei Finger amputiert.

Dem niederländischen Radprofi Koen de Kort sind nach einem folgenschweren Autounfall in den Pyrenäen in einer Notoperation drei Finger amputiert worden. Das teilte sein Team Trek-Segafredo mit. De Kort war den Angaben zu Folge querfeldein unterwegs und musste nach dem Crash mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Sabadell bei Barcelona geflogen und dort sofort operiert worden.

"Die Amputation war eine Komplettentfernung", sagte Team-Arzt Manuel Rodriguez Alonso. Dem achtfachen Tour-de-France-Teilnehmer wurden demnach der dritte, vierte und fünfte Finger seiner rechten Hand amputiert. Für die am Samstag in Brest beginnenden 108. Tour de France war de Kort nicht nominiert worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.