© ServusTV

Sport
06/16/2020

Peter Schröcksnadel: "Da sterbe ich lieber"

Trotz Corona-Gefahr möchte der Präsident des ÖSV nicht auf den Kontakt zu seinen Enkelkindern verzichten.

Peter Schröcknadel ist immer für starke Sprüche gut. In der TV-Sendung „Sport und Talk“ auf ServusTV gab er wieder einen solchen von sich: "Wofür lebe ich denn, wenn man die Enkel nicht mehr sehen und nirgends mehr hingehen darf? Dann sterbe ich lieber“, sagte Schröcksnadel, der mit den strengen Corona-Sicherheitsmaßnahmen nicht ganz glücklich ist.

Mit seinen 78 Jahren gehört der Tiroler zur Risikogruppe. Doch er glaubt, dass vom Virus weniger Gefahr ausgeht, als öffentlich dargestellt: „Man hat sehr viel Angst erzeugt, war aber nicht bereit, diese Angst wieder zurückzunehmen. Die Grippe ist genauso gefährlich. Es gibt viele Arten zu sterben. Und ich bin der Meinung, dass man auch an Corona sterben darf.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.