36th America's Cup

© REUTERS / SIMON WATTS

Sport
03/13/2021

Neuseeland und Italien bei America's Cup weiter auf Augenhöhe

Nach sechs Wettfahrten steht es im Rennen um die wichtigste Trophäe des Segelsports 3:3.

Das Kopf-an-Kopf-Rennen beim 36. America's Cup geht weiter. Auch am dritten Tag der Regatta entschieden Titelverteidiger Team New Zealand und der italienische Herausforderer Luna Rossa je ein Rennen für sich. Damit steht es im Kampf um die älteste und wichtigste Trophäe des Segelsports 3:3, sieben Siege sind erforderlich.

Zunächst hatte Luna Rossa mit Steuermann Jimmy Spithill vorgelegt. Die Italiener gewannen die erste Wettfahrt des Tages bei unbeständigen Winden mit einem Vorsprung von 18 Sekunden. Die Reaktion der Neuseeländer mit Skipper Peter Burling fiel wie am Vortag eindrücklich aus, im zweiten Rennen betrug die Differenz 1:41 Minuten zu ihren Gunsten.

Beide Teams verloren am Samstag auf ähnliche Weise: Sie verschenkten ihre Starts, hoben zu spät ab. Die nächsten beiden Vergleiche vor Auckland finden am Sonntag statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.