Sport
02/19/2019

Neue Regel: Frauen dürfen verschleiert boxen

Der Vorstoß der Berliner Boxerin Zeina Nassar war erfolgreich. Die 20-jährige Muslima darf mit Hijab zuschlagen.

Der Internationale Box-Verband AIBA änderte seine Kleiderordnung für Frauen. Auf Antrag des deutschen Verbandes dürfen in Zukunft auch teilverschleierte Boxerinnen in internationalen Fights antreten und um Medaillen bei Olympia kämpfen.

Ein entsprechende Entscheidung wurde auf der AIBA-Vorstandssitzung in Istanbul getroffen. Wann die Regelung genau in Kraft tritt, ist noch nicht geklärt.

Eine Berlinerin setzte sich durch

Die neuen Regularien müssten noch schriftlich fixiert werden, sagte Peter Timm, der Manager der deutschen Federgewichtsmeisterin Zeina Nassar. Die 20-jährige Berlinerin muslimischen Glaubens boxt mit einem Hijab und hat dazu den Körper bis auf das Gesicht völlig verdeckt.

Der deutsche Verband hat das bereits erlaubt. Auch in den USA ist es gestattet, so zu boxen. Durch die Regeländerung öffnet sich für Nassar auch das internationale Geschäft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.