© Nuovo Stadio Milano

Sport
01/07/2021

Neue Mailänder Arena: Zwei Ringe oder eine Kathedrale

Das gemeinsame Stadion von Milan und Inter – das San Siro – soll neu gebaut werden. Kosten: 600 Millionen Euro.

von Alexander Strecha

1925 entschied sich der Vereinspräsident der AC Milan, Piero Pirelli, für ein neues Stadion und ließ das San Siro innerhalb von 13 Monaten errichten. Seit 1947 teilen sich die beiden Mailänder Vereine Milan und Inter das Stadion, in Wien ein für die beiden Vereine offensichtlich unvorstellbares Szenario.

Der offizielle Stadionname wurde nach einem Umbau im März 1980 zu Ehren von Giuseppe Meazza vergeben, der für beide Mailänder Vereine spielte.

Es bietet aktuell rund 76.000 Zuschauern Platz. Am 24. Juni 2019, dem Tag der Vergabe der olympischen Winterspiele 2026 nach Mailand und Cortina d’Ampezzo, gaben die Vorsitzenden beider Vereine bekannt, gemeinsam ein neues Stadion neben der bisherigen Spielstätte bauen zu wollen. Die Kosten der neuen Arena für 60.000 Zuschauer sollen 600 Millionen Euro betragen.

Zwei Modelle stehen zur Auswahl: zwei ineinander verschlungene Ringe als Symbol für die beiden Vereine und die Version, die an eine Kathedrale erinnert und dem Mailänder Dom nachempfunden sein soll. Die Ansichten sind unter www.nuovostadio milano.com zu bewundern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.