Tennis - Australian Open - Second Round

© REUTERS / HANNAH MCKAY

Sport
01/23/2020

Nadal: Küsschen für Ballmädchen und Seitenhieb von Kyrgios

Beim klaren Zweitrundensieg des Spaniers erlebte eines der Ballmädchen einen Schreckmoment.

Trotz zunächst zahlreicher ausgelassener Chancen hat der spanische Tennis-Weltranglisten-Erste Rafael Nadal sicher die dritte Runde der Australian Open erreicht. Der 19-malige Grand-Slam-Sieger kam am Donnerstag in Melbourne dank eines 6:3, 7:6 (7:4), 6:1 gegen den Argentinier Federico Delbonis weiter.

Gegen Ende des Spiels stand dann unfreiwillig auch eines der Ballmädchen im Mittelpunkt. Nach einem Aufschlag von Delbonis kam Nadal nicht mehr richtig an den Ball, sein Gegenschlag traf das Mädchen seitlich im Gesicht. Daraufhin erkundigte sich der Spanier prompt nach ihrem Wohlergehen. Ein Küsschen auf die Wange inklusive.

"Für sie war es wohl kein schöner Moment", sagte Nadal nach dem Sieg, "Ich hatte mir etwas Sorgen gemacht, sie ist aber ein sehr tapferes Mädchen. Ich bin froh, dass es ihr gut geht." Im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale tritt der 33-Jährige nun gegen seinen Landsmann Pablo Carreno Busta an. 

Während sich Nadal über seinen Sieg freute, wurde er ein paar Plätze weiter imitiert. Der australische Lokalmatador Nick Kyrgios setzte sich gegen den Franzosen Gilles Simon in vier Sätzen durch und sorgte dabei wieder einmal für Lacher.

Nach einer Strafe wegen Zeitspiels reagierte Kyrgios genervt und imitierte die Aufschlag-Rituale Nadals. Da musste sogar der Stuhlschiedsrichter lachen. Als sich dann auch das Publikum wieder etwas beruhigt hatte, stand Simon zum Aufschlag bereit. Und stimmte ebenfalls in die Nadal-Imitation mit ein. Kyrgios und die Zuschauer hatten sichtlich ihren Spaß.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.