MOTO-PRIX-GBR-MOTOGP

© APA/AFP/ADRIAN DENNIS / ADRIAN DENNIS

Sport Motorsport
08/29/2021

Solofahrt für WM-Leader Quartararo in Silverstone

Der Franzose gewann den MotoGP-Lauf von England souverän und baute seine WM-Führung aus.

Ausnahmsweise war ein MotoGP-Rennen nicht bis zum Schluss umkämpft, der Grand Prix von England in Silverstone wurde zur Solofahrt für WM-Leader Fabio Quartararo, der seine Führung in der Gesamtwertung auf den ersten Verfolger, Francesco Bagnaia, ausbauen konnte.

MOTO-PRIX-GBR-MOTOGP

Hinter dem Franzosen belegte Alex Rins auf Suzuki Platz zwei, Dritter wurde Aleix Espargaro auf Aprilia. Wie ausgeglichen der Grand Prix hinter dem Sieger war, zeigt die Tatsache, dass sechs verschiedene Marken (Yamaha, Suzuki, Aprilia, Ducati, Honda, KTM) in den Top sechs landeten.Der Sensationsdritte Aleix Espargaro freute sich am meisten von allen: „Es ist ein Traum, es war ein langer Weg bis hierher. Ich bin nicht satt, jetzt will ich noch mehr“, kündigte er vollmundig an.

MotoGP - British Grand Prix

 

Auch für Alex Rins war der Podiumsplatz Balsam auf die Suzuki-Wunden: „Ich habe viele Positionen gut gemacht, es ist für uns ein super Resultat in einer schwierigen Situation.“ Fabio Quartararo kündigte nach seinem Sieg eine große Party an: „Es fühlt sich so gut an, weil ich im Qualifying Selbstvertrauen verloren habe. Jetzt wird gefeiert.“

MOTO-PRIX-GBR-MOTOGP-PRACTICE

Schon nach wenigen Kurven verabschiedeten sich Marc Marquez (Honda) und Rookie Jorge Martin (Ducati), Sieger von Österreich, aus dem Rennen, weil sich die zwei Spanier bei einem Crash von der Strecke schossen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.