Sport | Motorsport
10.04.2018

Nico Rosberg stieg als Investor in die Formel E ein

Der deutsche Formel-1-Weltmeister von 2016 gibt im Mai in Berlin auch ein kurzes Comeback als Fahrer.

Der Deutsche Nico Rosberg kehrt in neuer Funktion in den Rennsport zurück. Der Formel-1-Weltmeister von 2016, der kurz nach dem Titelgewinn überraschend seinen Rücktritt erklärt hatte, ist als Investor in die Formel E eingestiegen.

Er sei vom Potenzial und dem positiven Einfluss von Elektroautos auf die Gesellschaft überzeugt. "Ich glaube schon lange an das Potenzial der Formel E und bin darum vor einiger Zeit als Investor eingestiegen", wird der Deutsche in einer Aussendung der Formel E zitiert.

Zehnminütiges Comeback

Als Rennfahrer wird Rosberg im Rahmen des Formel-E-Prix vom 19. Mai in Berlin ein zehnminütiges Comeback geben. Er wird zum ersten Mal das neue Auto, das ab der kommenden Formel-E-Meisterschaft eingesetzt wird, in der Öffentlichkeit bewegen. Das "Gen 2"-Auto wurde am 8. März anlässlich des Genfer Autosalons der Öffentlichkeit präsentiert.