© Daimler AG/Mercedes/LAT Images

Sport Motorsport
11/22/2019

Mercedes bei Formel-E-Auftaktrennen auf Rang drei

Der britische Virgin-Pilot Sam Bird gewinnt in Riad vor dem Deutschen Lotterer im Porsche sowie dem Belgier Vandoorne.

Sam Bird hat am Freitag in Saudi-Arabien das erste Formel-E-Saisonrennen gewonnen. Der 32-jährige Brite vom Team Virgin triumphierte in Riad mit 1,319 Sekunden Vorsprung vor dem Deutschen Andre Lotterer im Porsche sowie dem belgischen Mercedes-Piloten Stoffel Vandoorne, der beim Formel-E-Debüt der Silberpfeile vor den Augen von Motorsportchef Toto Wolff gleich aufs Podest fuhr.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Der Niederländer Nyck de Vries holte als Sechster im zweiten Mercedes ebenfalls auf Anhieb Punkte. Auch für Porsche war es das Debüt in der Rennserie der Formelwagen mit Elektromotor. Der deutsch-österreichische Doppelstaatsbürger Maximilian Günther kam im Andretti-BMW über Rang 18 nicht hinaus. Der zweite Lauf findet am Samstag erneut in Saudi-Arabien statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.