© EPA/Jose Mendez

Sport Motorsport
06/17/2020

Mammutprogramm in der Formel E: Sechs Rennen in acht Tagen

Auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin soll die Entscheidung über den Titel fallen.

Die vollelektrische Formel E wird mit einem Mammutprogramm binnen acht Tagen in Berlin den Rennbetrieb wieder aufnehmen und den Champion küren. Auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof sollen vom 5. bis zum 13. August insgesamt sechs Rennen stattfinden und damit die Entscheidung über den Titel fallen. Das teilten der Internationale Automobilverband (FIA) und die Rennserie am Mittwoch mit.

Die Saison ruht seit dem 13. März wegen der Coronavirus-Pandemie. Nun soll es am 5. und 6. August mit zwei Rennen in Berlin wieder losgehen, am 8. und 9. August steht der nächste Renn-Doppelpack an, ehe die beiden letzten Rennen der Saison ebenfalls in Berlin am 12. und 13. August stattfinden sollen. Damit wird die Saison der Formel E insgesamt elf Rennen umfasst haben.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Für die Zweierpack-Rennen in Berlin soll die Streckenkonfiguration jeweils geändert werden. Nach Übereinkunft mit den deutschen Gesundheitsbehörden werden die sechs Rennen hinter verschlossenen Toren gefahren. Zudem wurden weitere Maßnahmen getroffen, um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten. Es dürfen beispielsweise nicht mehr als 1.000 Menschen gleichzeitig vor Ort sein. „Der Showdown dieser Saison ist ein beispielloses Sportereignis“, schrieben FIA und Formel E.

Im Klassement führt der Portugiese Antonio Felix da Costa. Der Deutsch-Österreicher Maximilian Günther ist Vierter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.