Gastspiel von Alexander Wurz in der Rallycross-WM

Wurz wird einen Ford Fiesta des MJP-Teams pilotieren. © Bild: APA/AFP/LOIC VENANCE

Der frühere Formel-1-Pilot tritt im norwegischen Hell für das österreichische MJP Racing Team an.

Ausflug auf die Schotterpiste: Ex-Formel-1-Pilot und zweifacher Le-Mans-Sieger Alexander Wurz wird beim Rallycross-WM-Lauf im norwegischen Hell (8. - 10. Juni) für das österreichische MJP Racing Team Austria an den Start gehen. Wurz bleibt damit dem Familiengeschäft treu: Schon sein Vater Franz war in den 1970er und 1980er Jahren ein erfolgreicher Rallycross-Pilot.

Wurz wird in Hell Teamkollege von Teamchef Max Pucher sein, der wie Wurz ebenfalls ins Steuer eines Ford Fiesta greift. Zu seinen Gegnern auf dem Asphalt- und Schotterkurs zählen neben dem neunfachen Rally-Weltmeister Sebastien Loeb auch Ex-Rally- und Rallycross-Weltmeister Petter Solberg und der zweifache DTM-Champion Mattias Ekström.

( kurier.at , kai ) Erstellt am 18.05.2018