Sport | Motorsport
09.07.2018

"Wütender Lewis Hamilton wirft Ferrari 'Betrug' vor"

Pressestimmen nach dem Rennen in Großbritannien: Im Fokus stehen die Vorwürfe des Briten.

Die Formel-1-Festspiele von  Lewis Hamilton in seiner Heimat fielen aus. Der Mercedes-Pilot war über seinen verpassten Sieg beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone tief enttäuscht.

Statt sich von seinen Fans unter den 130 000 Zuschauern feiern lassen zu können, musste er sich nach einem für ihn unglücklichen Rennen mit Platz zwei hinter seinem Titelrivalen Sebastian Vettel im Ferrari begnügen. Der Rempler von Vettels Teamkollegen Kimi Räikkönen gegen Hamilton sorgt für Diskussionen.

Die Vorwürfe von der Mercedes-Seite an  Ferrari waren ungewöhnlich deutlich. Räikkönen hatte den Silberpfeil-Superstar kurz nach dem Start von der Strecke gerempelt und dessen Chance auf den Sieg so gut wie zunichte gemacht. Schon vor zwei Wochen hatte Vettel den zweiten Mercedes-Piloten Valtteri Bottas in Le Castellet gleich nach Rennbeginn von der Strecke geschoben.

„Das ist eine interessante Taktik von denen, würde ich sagen“, meinte Hamilton in Silverstone. Sein Teamchef Toto Wolff fragte schon, ob das Absicht oder Unvermögen sei. Vettel gab selbst eine Antwort: „Es wäre verrückt, anzunehmen, dass das Absicht war.“

So sahen die internationalen Medien den Großbritannien-GP:

GROSSBRITANNIEN
„The Sun“: „Sebastian Vettel gewinnt, Lewis Hamiltons unglaubliches Comeback reicht knapp nicht aus.“
„The Guardian“: „Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Großbritannien nach dem frühen Stottern von Lewis Hamilton.“
„The Telegraph“: „Wütender Lewis Hamilton wirft Ferrari “Betrug„ vor, der Kampf um den F1-Titel wird beim Grand Prix von Großbritannien schmutzig.“
„The Independent“: „Sebastian Vettel gewinnt, Lewis Hamilton wird mit brillianter Aufholfahrt Zweiter.“

SPANIEN
„Marca“: „Der britische Grand Prix ist spektakulär und dynamisch, mit einem Vier-Mann-Rennen, das seit fast 40 Jahren in der Formel 1 beispiellos ist. Sebastian Vettel hat einen wichtigen Sieg errungen. Die Nachricht ist, dass Hamilton Zweiter wurde, dass er zu Hause nicht zum fünften Mal in Folge gewonnen hat“
„Mundo Deportivo“: „Für Vettel ein Siegesfest im Hause Hamiltons, Alonso punktet wieder.“
„La Vanguardia“: „Sebastian Vettel hat Lewis Hamilton eine Lektion in Silverstone erteilt, indem er ihn am Start überholte und das Duell mit den beiden Mercedes in den letzten zehn Runden eines sensationellen britischen Grand Prix gewann.“
El Mundo“: „Vettel erobert Silverstone, Hamilton wütend nach umstrittenem Zwischenfall mit Raikkonen.“
El País“: „Räikkönen ebnet den Weg für Vettel Der Finne trifft Hamilton in der dritten Kurve und macht Platz für den Deutschen, der seinen vierten Sieg auf der Strecke erzielt.“

ITALIEN
„La Repubblica“: „Die Hitze von Silverstone scheint Vettels Ferrari noch schöner zu machen, so schön wie die Sonne und glücklich über das Missgeschick seines Rivalen um den Weltmeistertitel.“
„Corriere dello Sport“: „Ferrari-Show in Silverstone. Vettel gewinnt und festigt die Spitze.“
„Tuttosport“: „Sebastian Vettel, der es Alain Prost im Haus der Feindes gleichtut, wird für einen Tag König von England. “

FRANKREICH
Le Figaro“: „Vettel beendet Hamiltons Hegemonie in Silverstone.“
L'Équipe“: „Sebastian Vettel gewinnt einen großartigen britischen Grand Prix vor Lewis Hamilton.“

SCHWEIZ
„Blick“: „Vettel-Triumph bringt Verlierer Hamilton zum Kochen. Während Sauber das erste Doppel-Aus seit Monaco 2017 beklagt, stößt Sebastian Vettel Lokalmatador Lewis Hamilton vom Thron.“