© APA/AFP/ALEXANDER NEMENOV

Sport Motorsport
09/26/2021

100. Formel-1-Sieg: Rekord für Hamilton, Regen-Drama um Norris

Der Brite gewann den Grand Prix von Russland und übernahm wieder die WM-Führung. Der Regen sorgte für ein Spektakel

Lewis Hamilton feierte den 100. Sieg in seiner Formel-1-Karriere. Der Brite gewann den spektakulären Grand Prix von Russland vor Max Verstappen und Carlos Sainz Jr. In der WM-Wertung übernahm Hamilton nun wieder die Führung vor dem Niederländer. 

"Es hat sehr lange gedauert, diesen 100. Sieg zu holen", sagte der Sieger. "Es war eine fantastische Entscheidung, am Ende doch noch die Reifen zu wechseln."

Mann des Tages war allerdings Lando Norris. Der Brite riskierte im Finish mit seinem McLaren alles - und er verlor alles.

Lewis Hamilton erwischte einen schlechten Start. Von Rang vier fiel er weitere Ränge zurück. Vorne übernahm Carlos Sainz Jr. im Ferrari die Führung vor Lando Norris (McLaren) und George Russell (Williams).

Aufholjagd von Verstappen

Der wegen eines Motorwechsels vom letzten Startplatz ins Rennen gegangene Max Verstappen pflügte durchs Feld und ließ sich auch nicht vom Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas aufhalten. Wegen des Wechsels einiger Teile hatte auch der Finne zehn Plätze weiter hinten starten müssen. Hintergrund der Maßnahme dürfte auch die Idee gewesen sein, Verstappen auf seiner Aufholjagd zu bremsen. Der Plan ging nicht auf.

Norris übernahm die Führung, Russel fiel durch einen missglückten Boxenstopp zurück. In Runde 27 holten sich sowohl Hamilton als auch Verstappen neue Reifen. Danach hatte der siebenfache Weltmeister freie Fahrt, seine Rundenzeiten blieben konstant tief, der Rückstand auf Norris schmolz. 

Verstappen hingegen bekam Probleme und konnte das Tempo nicht mitgehen. Sogar Fernando Alonso konnte mit seinem Alpine den Red-Bull-Piloten überholen. 

Dramatisches Finish

Spannend wurde es in den letzten Runden. Die Wolken kamen näher, erste Regentropfen fielen auf die Strecke, auf den Tribünen wurden die Schirme aufgespannt. 

Norris und Hamilton wollten mit den Trockenreifen auf der Strecke bleiben. Doch es wurde immer rutschiger. Hamilton holte sich vier Runden vor Schluss die Intermediates. Norris riskierte alles, wollte unbedingt seinen ersten Sieg holen. Doch plötzlich schüttete es, der Brite konnte sein Auto kaum noch auf der Strecke halten. Der 21-Jährige fuhr wie auf rohen Eiern, schaffte es doch noch an die Box und schleppte sich auf Rang sieben ins Ziel. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.