Sport | Motorsport
04.10.2018

Milliardär Stroll zahlte 101 Mio. Euro für Force India

Einen dramatischen Schuldenstand fand der Investor vor der Übernahme des Teams vor.

Milliardär Lawrence Stroll hat mit dem Racing-Point-Konsortium 90 Millionen Pfund (101 Mio. Euro) für den maroden Formel-1-Rennstall Force India bezahlt. Das geht aus einem Insolvenzbericht hervor, der auch den dramatischen Schuldenstand des seinerzeitigen Teams von Vijay Mallya ausweist.

Der Rennstall aus Silverstone hatte demnach am 27. Juli 240.000 Pfund auf dem Konto, aber Gehaltskosten von 2,2 Mio. vor sich.