Sport | Motorsport
29.09.2018

Formel 1: Kwjat kehrt wieder zu Torro Rosso zurück

Der Russe ersetzt den zu Red Bull wechselnden Franzosen Pierre Gasly. Es ist bereits sein drittes Engagement bei Toro Rosso.

Daniil Kwjat fährt in der nächsten Formel-1-Saison wie erwartet wieder für das Team Toro Rosso. Der Russe ersetzt den zu Red Bull wechselnden Franzosen Pierre Gasly. Kwjat hat innerhalb der Rennabteilung von Red Bull eine bewegte Karriere hinter sich. Für Toro Rosso wird der 24-Jährige schon zum dritten Mal tätig sein.

Für dieses Team hatte er als GP3-Meister in der Saison 2014 sein Debüt in der Formel 1 gegeben. Nach nur einem Jahr erfolgte die Rochade zu Red Bull. Zu Beginn der zweiten Saison war aber bereits wieder Schluss. Im Tausch mit dem Niederländer Max Verstappen wurde er nach vier Grands Prix wieder zu Toro Rosso zurückbeordert. Im vergangenen Herbst schließlich, drei Rennen vor dem Saisonende, war Kwjat seinen Arbeitsplatz erneut los.

Tost: Kwjat habe Chance verdient

In der Schlussphase hatten die Verantwortlichen von Toro Rosso gleich beide Cockpits neu besetzt. Für Kwjat und den zu Renault abgewanderten Spanier Carlos Sainz waren Gasly und der Neuseeländer Brendon Hartley engagiert worden. Wer im nächsten Jahr Teamkollege von Kwjat sein wird, steht noch nicht fest.

Kwjat ist bisher 72 Mal in der Königsklasse gestartet. Beste Ergebnisse sind der zweite Platz im Grand Prix von Ungarn 2015 und der dritte Rang 2016 in China.

Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost gab an, dass Daniil Kwjat eine weitere Chance verdient habe. "Ich bin davon überzeugt, dass er abseits der Rennen Zeit hatte, um als Person zu reifen. Das wird ihm helfen, seine unbestreitbaren Fähigkeiten auf der Strecke zu zeigen", meinte der Tiroler über den oft ungestümen Russen.