DTM: Eng nach Pole-Position auf Platz sieben, Auer 14.

© Bild: DIENER/Extra / DIENER/Extra

Pech für Philipp Eng: Seine erste Pole Position in der DTM konnte der Salzburger nicht in ein Podest verwandeln.

Der Brite Gary Paffett hat am Sonntag auf dem Lausitzring seinen zweiten Saisonsieg im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) gefeiert. Bei seinem 22. DTM-Erfolg setzte sich der Mercedes-Pilot vor den Deutschen Marco Wittmann (BMW) und Pascal Wehrlein (Mercedes) durch. Der aus der Pole Position gestartete Salzburger Philipp Eng landete im BMW nach seinem dritten Vortagesrang an der siebenten Stelle.

Der Tiroler Lucas Auer ( Mercedes) musste sich nach Problemen mit seinem Mercedes im Finish mit dem 14. Rang begnügen. Der Gesamt-Fünfte hatte auf dieser Strecke in den vergangenen zwei Jahren je einen Sieg gefeiert. Der Deutsche Timo Glock (BMW) behielt nach dem fünften Tagesrang die Gesamtführung, Paffett liegt einen Punkt zurück.

( kurier.at , Agenturen , kai ) Erstellt am 20.05.2018