© EPA/Kirill Kudryavtsev / Pool

Sport Motorsport
06/26/2021

Die Formel 1 verlegt den Russland-Grand-Prix nach St. Petersburg

Zwei Mal wird noch in Sotschi gefahren, ab 2023 übersiedelt der Renntross auf die neue Strecke.

von Florian Plavec

2014 fanden die Olympischen Winterspiele in Sotschi statt. Im selben Jahr wurde im Olympiapark direkt am Schwarzen Meer erstmals der Grand Prix von Russland ausgetragen. Alle Rennen wurden von Mercedes gewonnen. 

Ab 2023 wird das Rennen aber auf eine andere Strecke übersiedeln, wie die Formel 1 am Samstagvormittag bestätigte. 

Der Igora Drive ist eine brandneue Strecke 54 Kilometer außerhalb von St. Petersburg und wurde erst 2019 eröffnet. Der Kurs ist 4,086 Kilometer lang und besitzt 15 Kurven. Designt wurde die Strecke vom deutschen Architekten Hermann Tilke, 2020 bekam sie die Lizenz von der FIA. 

Insgesamt befinden sich auf dem 100 Hektar großen Gelände zehn verschiedene Strecken. 2020 hätte auf dem Igora Drive schon ein Rennen der DTM stattfinden sollen, dieses wurde aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.