© EPA/Luis Licona

Sport Motorsport
05/14/2022

Der Schweizer Edoardo Mortara gewinnt Formel-E-Rennen in Berlin

Edoardo Mortara hat am Samstag in Berlin den siebenten Lauf zur Formel-E-Weltmeisterschaft gewonnen.

Der Rokit-Venturi-Pilot, Edoardo Mortara, startete auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof aus der Pole Position und siegte vor dem Franzosen Jean-Eric Vergne (DS Techeetah) und dem Belgier Stoffel Vandoorne (Mercedes). Letzterer fĂĽhrt im Gesamtklassement mit 96 Zählern drei Punkte vor Vergne.

Der Deutsch-Ă–sterreicher Maximilian GĂĽnther (Nissan) kam in Berlin nur auf Rang 18 und fuhr damit keine WM-Punkte ein. Am Sonntag findet ein weiteres Rennen statt.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare