© APA/AFP/TIZIANA FABI / TIZIANA FABI

Motorsport
06/02/2018

Der Doktor lässt bitten: Rossi in Mugello auf MotoGP-Pole

Erstmals seit anderthalb Jahren steht Valentino Rossi wieder auf der Pole Position - und das ausgerechnet in Italien.

von Mathias Kainz

Ein Qualifying wie aus dem Bilderbuch - zumindest für die Fans von Valentino Rossi. Erstmals seit dem Japan-GP 2016 - seit fast zwanzig Monaten - steht der Altmeister wieder auf der Pole Position für ein MotoGP-Rennen. Und mit seinem Heim-Grand-Prix in Mugello hat sich der Italiener die perfekte Kulisse für seine Rückkehr nach ganz vorne ausgesucht.

Die Konkurrenz ist aber nur einen Wimpernschlag entfernt: Platz zwei ging an Rossis Langzeitrivalen Jorge Lorenzo, der noch immer seinem ersten Sieg auf Ducati hinterherfährt und hoffen wird, dass er seinem früheren Yamaha-Teamkollegen Rossi einen Strich durch die Rechnung machen kann. Vervollständigt wird die erste Reihe vom zweiten Yamaha-Werksfahrer Maverick Vinales.

Eine Enttäuschung erlebte WM-Leader Marc Marquez, der das Rennen nur von Startplatz sechs aus in Angriff nehmen wird.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare