© APA/VP PRIVAT

Sport
06/16/2020

Missglückter Familienausflug: Verena Preiner geht auf Krücken

Nach einem Fehltritt wurde eine alte Verletzung wieder akut. Die WM-Medaillengewinnerin kann derzeit nicht trainieren.

Mehrkämpferin Verena Preiner zog sich bei einem Familienausflug auf den Rinnerkogel in Ebensee eine Knöchelverletzung zu und muss eine mehrwöchige Pause einlegen. „Ich hätte mir meinen Kurzbesuch in meiner Heimat natürlich anders vorgestellt. Aber ich hoffe, dass ich die Krücken bald wieder los bin“, sagte die Siebenkampf-WM-Dritte von 2019.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Durch einen Fehltritt sei eine alte Verletzung am rechten Sprunggelenk wieder akut geworden, berichtete die behandelnde Ärztin Sigrun Schönfelder. „Eine genauere Diagnose ist aufgrund der starken Schwellung derzeit noch nicht möglich. Klar ist, dass Verena in jedem Fall 14 Tage kein normales Mehrkampf-Training absolvieren kann.“

Preiner wird damit für die ÖLV-Top-Meetings in St. Pölten (27. Juni) und Eisenstadt (2. Juli) ausfallen. „Wichtig ist, dass Verena die Verletzung in aller Ruhe auskuriert. Wir wollen ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio kein Risiko eingehen. Eigentlich hätten wir Mitte Juli den ersten Siebenkampf in dieser Saison absolvieren wollen“, sagte Trainer Wolfgang Adler.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.