© REUTERS/CHRISTIAN HARTMANN

Sport
08/29/2019

Massensturz bei der Vuelta: Uran und Roche müssen aufgeben

Sowohl Uran als auch Roche waren auf der sechsten Etappe in einen Sturz verwickelt und konnten nicht weiterfahren.

Sieganwärter Rigoberto Uran (Education First) und der bis Mittwoch im Gesamtklassement führende Ire Nicolas Roche (Sunweb) haben nach einem Massensturz bei der 74. Spanien-Rundfahrt aufgegeben. Rund 80 Kilometer vor dem Ziel der sechsten Etappe waren am Donnerstag zahlreiche Fahrer zu Fall gekommen. Auch der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin war involviert, konnte die Fahrt aber fortsetzen.

Roche und Uran lagen vor der sechsten Etappe auf den Plätzen fünf und sechs mit gut einer Minute Rückstand auf den kolumbianischen Spitzenreiter Miguel Angel Lopez (Astana). Auch Urans Teamkollege Hugh Carthy (Großbritannien) und Victor de la Parte (Spanien/CCC) mussten die Rundfahrt im Zuge des Massensturzes beenden.

Den Sieg nach 198,9 Kilometern von Mora de Rubielos nach Ares del Maestrat holte sich der Spanier Jesus Herrada (Cofidis), der nach 4:43:55 Stunden sieben Sekunden vor dem Belgier Dylan Teuns (Bahrain Merida) gewann. Teuns wiederum trägt am Freitag das Rote Trikot des Gesamtführenden, er liegt nun 38 Sekunden vor Ineos' Spanier David de la Cruz und eine Minute vor Miguel Angel Lopez (COL/Astana).

Vuelta, 6. Etappe (Mora de Rubielos– Ares del Maestrat, 198,9 km): 1. J. Herrada (COL) Cofidis 4:43:55, 2.Teuns (BEL) Bahrain Merida +7, 3. Godon (FRA) AG2R +21, 26. Pernsteiner (AUT) Bahrain Merida +5:50, 75. Großschartner (AUT) Bora-hansgrohe +11:31. - Gesamt: 1.Teuns 23:44:00, 2. De la Cruz (ESP) Ineos +38, 3. López (COL) Astana +1:00, 4. Roglic (SLO) Jumbo-Visma +1:14, 5. N. Quintana (COL) Movistar +1:23, 22. Pernsteiner +5:45, 100. Großschartner +33:30.
Deutschland-Tour, 1. Etappe (HannoverHalberstadt, 167 km): 1. Ackermann (GER) Bora-hansgrohe 3:49:30, 2. Kristoff (NOR), 3. Consonni (ITA) beide  Emirates, 48. Gogl (AUT) Trek-Segafredo alle gl. Zeit.