© EPA/ROMAN RIOS

Sport
08/03/2020

Marc Marquez musste erneut operiert werden

Der Weltmeister hatte sich zum WM-Auftakt in Jerez den Oberarm gebrochen. Die Titan-Platte hielt nicht stand.

Marc Marquez musste am Montag zum zweiten Mal nach seinem Oberarmbruch operiert werden. Beim spanischen Moto-GP-Weltmeister war eine Titanplatte eingesetzt worden, die den Oberarmknochen halten sollte.

Unter Druck hielt diese allerdings nicht stand und musste am Montag durch eine neue Fixierung ersetzt werden. Marquez muss nun 48 Stunden zur Beobachtung im Spital bleiben.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.