© EPA/VALDRIN XHEMAJ

Sport
02/27/2021

Alexander Hermann erlitt schwere Gesichtsverletzungen

Der 29-jährige Österreicher muss operiert werden und fällt für den Rest der Handball-Saison aus

Im Auswärtsspiel beim TuS Fürstenfeldbruck erlitt Gummersbach-Legionär Alexander Hermann mehrere Frakturen im Nasenbein, eine leichte Fraktur des Stirnbeins sowie eine schwere Gehirnerschütterung.

Der 29-Jährige hatte in einem Zweikampf einen Ellbogen voll ins Gesicht bekommen und wurde mit starken Schmerzen ins Krankenhaus gebracht, wo die niederschmetternde Diagnose gemacht wurde. Kommende Woche soll ein Termin für die OP der Nasenbeinfraktur vereinbart werden. Ob Alexander Hermann in dieser Saison noch ein Spiel bestreiten kann, ist offen.

Der Österreicher fällt somit mehrere Wochen aus. Er wird nicht nur seinem Verein in der entscheidenden Meisterschaftsphase im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga fehlen, sondern auch dem Nationalteam in den abschließenden Spielen in der Qualifikation zur EURO 2022.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.