Golfplätze der Welt: Kunstvolle Einblicke

Am Donnerstag startet das Austrian GolfOpen im niederösterreichischen Atzenbrugg. Die Künstlerin Regina Anzenberger hat weltweit besondere Golfplätze in besonderes Licht gerückt.

Die Golfprofis der Welt werden von 22. bis 25. September bei den Austrian GolfOpen in Atzenbrugg in der Nähe von Tulln zu sehen sein. Die European Tour führt die Professionals zum zweiten Mal in den mondänen Diamond Country Club. Dass Golf nicht nur Sport, sondern auch Kunst ist, beweist die Wiener Fotografin Regina Anzenberger in ihrem Bildband "All about Golf". Ästhetische Schwarz-Weiß-Fotografien zeigen die künstlerische Seite des Golfsports rund um den Globus. Mit ihren Schwarzweiß-Bildern unterstreicht Anzenberger die zeitlose Eleganz des Golfens. Gleichzeitig bringt sie die Ruhe zum Ausdruck, die auf den Weiten des Greens herrscht. Regina Anzenberger zeigt in ihren Bildern die Reize, Gefahren und Herausforderungen einer Runde Golf. Sie nimmt den Betrachter mit auf eine visuelle Reise über die Greens dieser Welt - von gepflegten Landschaften Europas zu einer Begegnung mit Kängurus in Australien. Im Grunde haben die Golfplätze rund um die Welt etwas Ähnliches - und auch wieder nicht. Dass einem ein Känguruh beim Abschlag über die Schulter schaut, passiert wohl nur in Australien. Anzenberger hat diesen Schnappschuss auf dem Riverside Oaks Golf Club in Sydney aufgenommen. Kein Wunder, liegt der Platz doch inmitten von abgeschiedenem, unberührtem Buschland an der Grenze zum Hawkesbury River. Das angrenzende Naturschutzgebiet zieht Golfer und Besucher aus der ganzen Welt an. Für die Golfszene Australiens ist der Riverside Oaks Golf Club in Sydney das Zentrum. Eine der elegantesten 18-Loch-Golfanlagen Österreichs ist der Golf- und Sportclub Fontana in Oberwaltersdorf nahe Baden bei Wien. Die Betreiber selbst sehen sich als österreichisches Pendant zu prominenten Anlagen der europäischen Elite wie dem schottischen St. Andrews und dem spanischen Valderrama. Apropos Elite: Die Golf Monthly hat den Valderrama Golf Club im spanischen Sotogrande zur Nummer 1 unter den kontinental-europäischen Golfclubs gewählt. Nicht nur der Golfer kommt im Golf- und Sportclub Fontana in Oberwaltersdorf auf seine Kosten. Die nichtgolfende Begleitung kann sich im Wellnessbereich verwöhnen lassen, im Fitness-Center auspowern oder am Badesee mit Sandstrand vergnügen. Die erste 36-Loch-Anlage Österreichs befindet sich nahe Himberg, ebenfalls in Niederösterreich. Inmitten alter Auwälder der Herrschaft Gutenhof liegt der Colony Club Gutenhof. Es gibt zwei Parkland-Kurse, nämlich den Ost- und den Westkurs, die beide als äußerst reizvoll gelten und zwar sowohl für sportlich-ambitionierten als auch für den Hobby-Golfer. Das im Kolonialstil erbaute Clubhaus wurde 2000 enorm erweitert. Der Colony Club Gutenhof bietet auch abseits des Golfsports attraktive Angebote, wie einen Wellnessbereich, ein Schwimmbiotop, Tennisplätze und nicht zu vergessen, ein Restaurant mit hervorragender Küche. Dass Golf auch Kunst ist, zeigt eine Werkschau aus Bildern, Fotografien, Skulpturen, Cartoons und Art Apps for Golf im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln. Regina Anzenberger wird mit ihren Schwarz-Weiß-Fotografien aus dem Bildband "All about Golf" an der Ausstellung beteiligt sein.

Ausstellungstipp 

"Golf ist Kunst"
8. Oktober bis 6. November 2011
Sport- und Olympiamuseum Köln

Weitere Infos zur Ausstellung finden Sie im unten stehenden Link Buchtipp

Regina Anzenberger
All about Golf
herausgegeben von Anzenberger Gallery
Juni 2010, 58 Euro
limitierte Auflage von 300 Stück, handsigniert

Weitere Infos zum Buch finden Sie im unten stehenden Link
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?