© APA/AFP/GETTY IMAGES/SAM GREENWOOD

Sport
10/05/2020

Golf-Star widmet Sieg verwandten Covid-Opfern

Sergio Garcia gewann das PGA-Turnier in Jackson. Zwei Onkel des Spaniers sind nach einer Corona-Erkrankung gestorben. "Ich wollte für sie gewinnen."

von Christoph Geiler

Sergio Garcia war beim PGA-Tour-Turnier im Country Club von Jackson (Mississippi) eine Klasse für sich. Der 40-jährige Spanier behielt mit 269 Schlägen gegen den US-Amerikaner Peter Malnati (270) die Oberhand und feierte seinen elften Sieg auf der Tour. Für diesen Erfolg kassierte Garcia ein stolzes Preisgeld in Höhe von 1,19 Millionen Dollar, umgerechnet eine Million Euro.

Garcia widmete diesen Triumph seinen spanischen Verwandten, die nach einer Covid-Erkrankung verstorben sind. "Mein Vater hat viele Familienmitglieder in Madrid. Leider sind zwei seiner Brüder wegen Covid gestorben", erklärte der 40-Jährige. "Ich wollte dieses Turnier für sie gewinnen."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.