© EPA/NEIL HALL

Sport

Gegner von Box-Weltmeister Fury: Vater mit 13!

Dillian Whyte, der am Samstagabend im Wembley Weltmeister werden will, hat eine aufregende Jugend hinter sich, in der er auch in Bandenkriege verwickelt wurde.

04/22/2022, 08:03 AM

Am Samstag kann Dillian Whyte (34) vor 94.000 Fans im Londoner Wembley-Stadion Weltmeister Tyson Fury den Gürtel im Schwergewicht entreißen. Für den Herausforderer ist es der größte und wichtigste Moment seines Lebens. Eines Lebens, das schon viele unrühmliche Höhepunkte hatte:

Als er 13 war, holte ihn seine Mutter aus Jamaika endlich nach London. Dort wurde sofort in Bandenkriege verwickelt. "Dreimal dachte ich, dass ich sterben wĂĽrde. Ich wurde angeschossen und mit Messern angegriffen.“ Und er wurde mit 13 Jahren das erste Mal Vater. â€žIch war ein Kind, aber ich bin wirklich erwachsen durch meinen Sohn. Ich musste hart arbeiten. Ich wollte nicht, dass er so leidet wie ich", erinnert sich der 34-Jährige. 

Gigantische Kampfbörse

2009 bezwang Whyte als Jung-Amateur den späteren Olympiasieger Anthony Joshua, gegen den er 2015 seine erste Profi-Niederlage (schwerer K.o. in Runde 7) einstecken musste. Jetzt will er Tyson Fury bezwingen – und seiner Familie mit seiner Kampfbörse (umgerechnet bis zu 10 Mio. Euro) ein noch besserer Leben ermöglichen.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Gegner von Box-Weltmeister Fury: Vater mit 13! | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat