© APA/GERT EGGENBERGER

Fußball

Wolfsberg gegen Rainer Pariasek: Das ist Brutalität

Der ORF-Moderator hatte sich abfällig über Wolfsberg und den WAC geäußert. Die Retourkutsche aus Kärnten folgte prompt.

von Christoph Geiler

08/12/2019, 04:03 PM

Es war klar, dass dieser Sager nicht unbeantwortet bleiben würde. Als am Sonntag bei der Auslosung zur zweiten ÖFB-Cup-Runde Bundesligist WAC und der Lokalrivale ATSV Wolfsberg zusammen gelost wurden, sprach ORF-Sportmoderator Rainer Pariasek in einer ersten Reaktion von einem "Dorfderby."

Bereits wenige Minuten später ging es in den Sozialen Netzwerken heiß her. "Wer ist dieser Pariasek" lautete ein offizieller Tweet des Wolfsberger AC, der dem ORF-Mann gleich einmal Nachhilfeunterricht in Sachen Ortskunde gab.

Zudem wurde in den Netzwerken auch genüsslich darauf verwiesen, dass der "Dorfverein" die beiden Großklubs aus der Hauptstadt in der letzten Saison hinter sich gelassen hat.

Am Tag nach dem unnötigen Sager ging das Match weiter. Der Radiosender Antenne Kärnten präsentierte sogar ein Lied samt Video, in dem die Vorzüge der Stadt Wolfsberg angepriesen werden.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Wolfsberg gegen Rainer Pariasek: Das ist Brutalität | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat