Der italienische Teamgolia Gianluigi Donnarumma machte sich ein Bild von den Hochwasserschäden in Venedig.

© REUTERS/MANUEL SILVESTRI

Sport Fußball
11/16/2019

"Wir stehen euch bei": Italiens Teamspieler besuchen Venedig

Nach dem 3:0-Sieg in Bosnien erklärte die Mannschaft den Hochwasser-Opfern ihre Solidarität.

von Christoph Geiler

Am Tag nach dem 3:0-Auswärtserfolg in der EM-Qualifikation gegen Bosnien-Herzegowina tauschten einige italienische Teamspieler ihre Fußballschuhe mit Gummistiefeln und stapften durch Venedig, wo die Spuren des historischen Hochwassers noch immer allgegenwärtig sind.

"Wir stehen der Stadt und den Bürgern von Venedig sehr nahe und schicken allen eine riesige Umarmung. Ich spreche im Namen der gesamten Nationalmannschaft", sagte Torhüter Gianluigi Donnarumma, der die Delegation auf der Piazza San Marco anführte. "Wir stehen euch bei."

Die Teamspieler nutzten den Besuch, um sich mit Einsatzkräften aber auch betroffenen Bürgern zu unterhalten und ihnen ihre Solidarität zu erklären. "Venedig wird auch das überstehen.Wie ein Sportler, der eine schwere Verletzung erlitten hat und danach wieder aufsteht", meinte Nationalteam-Manager Gianluca Vialli.

Die italienische Nationalmannschaft dient da durchaus als Vorbild. Noch vor eineinhalb Jahr lag der stolze italienische Fußball darnieder, nachdem die Squadra Azzurra die Qualifikation für die WM in Russland verpasst hatte. Nun stürmte das Team von Roberto Mancini durch die EM-Qualifikation und gewann alle bisherigen neun Partien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.