Sport | Fußball
02.09.2018

Watford behält seine weiße Weste in der Premier League

Der Prödl-Klub ist nach dem 2:1 gegen Tottenham weiter ohne Punkteverlust. ManUnited und Arsenal feiern Auswärtssiege.

Watford FC bleibt das Überraschungsteam der englischen Premier League. Die Mannschaft von Javi Garcia gewann am Sonntag den Schlager gegen Tottenham mit 2:1 und liegt nach vier Runden noch ohne Punkteverlust auf Rang drei. ÖFB-Teamverteidiger Sebastian Prödl war nicht im Kader.

Watford geriet gegen die bis dahin ebenfalls makellosen Hotspurs durch ein Eigentor von Abdoulaye Doucoure (54.) in Rückstand. Doch Troy Deeney (69.) und Craig Cathcart (76.) sorgten mit zwei Kopfballtreffern für die Wende. Watford findet sich damit in der Spitzengruppe mit Liverpool und Chelsea (alle 12 Punkte), Titelverteidiger Manchester City (10) und Tottenham (9).

Siege feierten am Sonntag auch die Großklubs Manchester United und Arsenal. Romelu Lukaku schoss ManUnited mit einem Doppelpack zu einem 2:0-Erfolg bei Burnley, Arsenal setzte sich in Cardiff mit 3:2 durch.