Die Rapidler dürfen sich über viele Zuschauer im Happel-Stadion freuen.

© APA/ROBERT PARIGGER

Vorverkauf
09/16/2013

Europa League lässt Rapid-Kassier jubeln

16.000 Dreier-Abos für die Heimspiele wurden bereits abgesetzt.

Der 4:0-Sieg von Rapid in Innsbruck war die erwartet gute Reklame. Bis Montagmittag konnten über 16.000 Dreier-Abos für Rapids Europa-League-Heimspiele abgesetzt werden. Bereits Dienstag sollten es laut Vereinsangabe über 20.000 sein.

Das erste Heimspiel in der Gruppe G wird Rapid am 3. Oktober (Donnerstag) gegen Dynamo Kiew im Happel-Stadion bestreiten. Anpfiff 19 Uhr. Der Auftakt zur Gruppenphase erfolgt für die Hütteldorfer an kommenden Donnerstag gegen den Schweizer Liga-Sechsten Thun hingegen erst um 21.05 Uhr. Dritter Gegner Rapids ist der in starker Form befindliche belgische Vertreter Genk.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.