┬ę EPA/Tolga Bozoglu

Sport Fu├čball

Kane patzt beim Elfmeter, Frankreich besiegt England 2:1

Giroud traf in Minute 78 zum 2:1. Englands Kane vergab kurz vor dem Ende einen Elfer. Frankreich trifft im Semifinale auf Marokko.

12/10/2022, 10:06 PM | Aktualisiert am 12/10/2022, 10:06 PM

Italien (1934, 1938) und Brasilien (1958, 1962) gelang bisher in der WM-Geschichte das Kunstst├╝ck, einen Titel erfolgreich zu verteidigen. Frankreich darf weiterhin davon tr├Ąumen, sich zu den zwei gro├čen Nationen zu gesellen und den Triumph von 2018 zu wiederholen. In einem sehenswerten Viertelfinale schlugen die Franzosen England 2:1 und treffen im Halbfinale auf Marokko. Bei England wiederum brach das Elfmeter-Trauma wieder auf, Harry Kane vergab im Finish zum m├Âglichen Ausgleich.

England gegen Frankreich, ein Klassiker. Ein Klassiker? Nicht bei einem gro├čen Turnier.  In Katar trafen die beiden gro├čen Fu├čballnationen zum ersten Mal bei einer WM in der K.o.-Runde aufeinander und bekundeten gro├čen gegenseitigen Respekt. Beide wussten um die St├Ąrken des Gegners und waren stets bem├╝ht, diese nicht zur Geltung kommen zu lassen. 

Individuelle Klasse

Nur in manchen Situationen ging man wirklich aus der Deckung, wie ein Boxer, der ganz pl├Âtzlich eine Gelegenheit wittert. Das dachte sich wohl Frankreichs Mittelfeldspieler Tchouameni, als er den Ball von Griezmann zugespielt bekam und intuitiv einfach abzog. Der Schuss aus 22 Metern drehte sich gefinkelt ins lange Eck, Englands Goalie Pickford streckte sich vergeblich. Das 1:0 spielte Frankreich freilich perfekt in die Karten.

Der regierende Weltmeister durfte sich nun etwas zur├╝ckziehen, England mehr vom Feld ├╝berlassen und auf sich ergebende R├Ąume in der Offensive lauern, in die die flinken Mbappe und Dembele sprinten sollten. England erh├Âhte die  Aktivit├Ąt, spielte nun vermehrt um und in den franz├Âsischen Strafraum, wurde aber nur selten wirklich gef├Ąhrlich wie einmal durch einen Schuss von Kane, der auch in einer anderen Situation im Mittelpunkt stand. Englands Topst├╝rmer wurde von Upamecano gefoult, noch dazu an oder knapp vor der Strafraumgrenze (25.). Doch Schiedsrichter Sampaio  und der intervenierende VAR entschieden sich gegen Freisto├č oder Elfmeter. Den sollte es sp├Ąter noch geben.

England macht Druck

England ging mit Nachdruck in die zweite H├Ąlfte, Bellingham pr├╝fte mit einem tollen Schuss Frankreichs Lloris. Der sah sich in der 54. Minute seinem Tottenham-Kollegen Kane zum direkten Duell gegen├╝ber. Der quirlige Saka war im Strafraum von Tchouameni gefoult worden, diesmal brauchte Schiri Sampaio keine Video-Einfl├╝sterer. Kane verwandelte den Strafsto├č zum mittlerweile verdienten 1:1 (54.) und holte damit als englischer Rekordtorsch├╝tze Wayne Rooney ein (je 53 Treffer). Ein schwacher Trost f├╝r ihn.

 

Spannung pur

Das Spiel nahm an Tempo und Dramatik zu, sp├Ąt kamen die Franzosen wieder zu M├Âglichkeien. Im ersten Anlauf rettete Goalie Pickford mit starkem Reflex gegen Giroud, eine Minute sp├Ąter hatte er das nachsehen, als Giroud eine Traumflanke von Griezmann per Kopf zum 2:1 versenkte (78.).

England hatte sie noch, die gro├če Chance auf den Ausgleich. Nach Foul von Hernandez an Mount, traft Kane abermals zum Elfer an und drosch die Kugel weiter ├╝ber die Latte auf die Trib├╝ne (84). In der 10. Minute der Nachspielzeit verfehlte Rashford mit einem Freisto├č das Tor und den Ausgleich nur knapp. Englands Ausscheiden war unverdient, Frankreichs weiterkommen  war verdient.

Wir w├╝rden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion k├Ânnen Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu ├Âffnen.

Kane patzt beim Elfmeter, Frankreich besiegt England 2:1 | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat