FBL-EURO-2016-MATCH13-RUS-SVK

© APA/AFP/MARTIN BUREAU / MARTIN BUREAU

Sport Fußball
12/25/2020

Verurteilt: 100 Stunden Zivildienst für Russlands Ex-Teamkapitän

Roman Schirokow muss nach einer Attacke auf einen Schiedsrichter zudem 1.100 Euro Strafe zahlen.

Justitia schläft auch zu Weihnachten nicht. Der Ex-Kapitän der russischen Nationalmannschaft, Roman Schirokow, ist am Freitag vor einem Moskauer Gericht zu 100 Stunden Zivildienst verurteilt worden. Grund dafür ist eine Attacke gegen einen Schiedsrichter bei einem Amateurspiel im vergangenen August, als er den Referee niedergeschlagen hatte. Außerdem muss er rund 1.100 Euro Strafe zahlen.

Verweigerter Elfmeter

Der 39-Jährige, der 2016 bei ZSKA Moskau seine Profikarriere beendete hatte, war sauer auf den Unparteiischen, weil dieser ihm einen seiner Meinung nach zustehenden Elfmeterpfiff verweigert hatte. Nikita Dantschenko schickte Schirokow vom Platz, worauf dieser sich nicht mehr im Griff hatte. Der 57-fache Internationale und zweifache Fußballer des Jahres in Russland hatte sich nach dem Zwischenfall bei Dantschenko entschuldigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.