© Austria

Sport Fußball
01/21/2020

Verletzung und Virus: Die Austria kränkelt vor Trainingslager

Am Mittwoch testen die Veilchen gegen Petrzalka, am Freitag fliegt man in die Türkei. Einige bleiben aber daheim in Wien.

von Alexander Strecha

Nach den ersten zwei gelungenen Testspielen (9:0 gegen Wiener Neustadt und 7:2 gegen den FAC) probt die Wiener Austria am Mittwoch (14) gegen den slowakischen Zweitligisten FC Petržalka. Trainer Christian Ilzer ist mit der bisherigen Vorbereitung durchaus zufrieden: "Einige Elemente haben uns schon gut gefallen, andere weniger. Wir haben die ersten beiden Partien mit der Mannschaft analysiert. Jeder Spieler bekommt in jedem Testspiel klare Aufgaben mit. Wir versuchen uns jetzt von Woche zu Woche zu steigern.“

Kapitän Alex Grünwald, der im ersten Testspiel gegen Wiener Neustadt kurz vor der Pause mit Rückenproblemen ausgewechselt werden musste und gegen den FAC geschont wurde, wird voraussichtlich wieder spielen können. Der 30-Jährige ist zurück im Mannschaftstraining.

Dagegen fehlen weiterhin Dominik Fitz (Bauchmuskelzerrung und Virus), Max Sax (Leistenbeschwerden), Benedikt Pichler (Reha nach Sprunggelenks-OP), Alexandar Borkovic (Ermüdungsbruch im Mittelfußknochen) und Christian Schoissengeyr (Knie-OP). Sie werden auch nicht die Reise in die Türkei antreten, dafür in Wien mit Physio Florian Metz an ihren Comebacks arbeiten.

Christoph Monschein, Alon Turgeman und Christoph Martschinko werden zwar am Mittwoch krankheitsbedingt nicht spielen können, dafür aber im Trainingslager mit von der Partie sein.