© Kurier / Gerhard Deutsch

Sport Fußball

Trauer in Wien: Sohn von Rapid-Legende starb an Gehirnschlag

Franz Binder junior, Sohn von Rapid-Ikone Franz "Bimbo" Binder starb im Alter von 77 Jahren. Er war 15 Jahre Manager beim Verein.

10/01/2023, 10:56 AM

Am Freitag war er noch beim BegrÀbnis des ehemaligen Nationalspielers Leopold Grausam unter den zahlreichen TrauergÀsten. 24 Stunden ist Franz Binder junior in seiner Wohnung in der Seestadt Aspern 77-jÀhrig einem Gehirnschlag erlegen.

Der Sohn des Ausnahme-Rapidlers Franz "Bimbo" Binder (mit 1006 Toren in 756 Spielen inoffizieller Weltrekordhalter) war von 1979 bis 1994 Rapids Manager in der (zumindest sportlich) erfolgreichsten HĂŒtteldorfer Ära der Fußball-Nachkriegsgeschichte gewesen.

Binder blieb auch danach Rapid-Mitglied. SpĂ€tere Rapid-FĂŒhrungen empfanden ihn zuweilen als zu unbequemen Kritiker. So warnte er unermĂŒdlich vor einem zu großen Machteinfluss der Ultras im Verein.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat