© Kurier / Gerhard Deutsch

Sport Fußball
01/30/2020

Trainingslager in Belek: Rapid und Austria waren gefordert

Die beiden Wiener Großklubs trainieren in der Türkei. Und absolvierten ihr erstes Testspiel-Doppel.

Rapid-Trainer Didi Kühbauer fuhr mit 30 Mann in das Trainingslager nach Belek in die Türkei. Der Neuzugang der Grün-Weißen, Ercan Kara, ist ebenfalls schon mit von der Partie. Der großgewachsene Österreicher (1,92 Meter) wechselte von Horn nach Wien. Bereits gestern am 29.01 bestritten die Wiener ein Testspiel-Doppel. Das erste Testspiel spielten die Wiener gegen Odense BK. Die Rapidler baten eine enttäuschende Leistung, die Partie endete mit einem torlosen Unentschieden.

Zwei Stunden später duellierten sich die Grünen in einem Testspiel mit FK Vojvodina. Die Hütteldorfer traten mit der zweiten Mannschaft an und unterschätzten die stark spielenden Serben, die 2:0 gewannen. Die Rapidler werden die letzten Tage in Belek noch mit Therapien und Training verbringen.

Gut vorbereitete Austria

Die Veilchen verbringen ihr Trainingslager ebenfalls in Belek. Die Young-Violets sind ebenfalls in der Türkei dabei. Die Wiener bestritten ebenso wie der Stadtrivale ein Testspiel-Doppel. Im ersten Aufeinandertreffen mit dem slowakischen Erstligisten MFK Michalovce gab es einen 2:0-Sieg. Danach bekamen es die Veilchen noch mit SK Dnipro zu tun. Die Ukrainer begannen in der Sowjetischen Liga und spielen jetzt in der Perscha Liha.

Trainer Ilzer ist jedenfalls der Meinung, dass die Austria gut vorbereitet ist und mit viel Motivation in die Frühjahrs-Saison starten wird.

FUSSBALL TIPICO-BUNDESLIGA GRUNDDURCHGANG: FK AUSTRIA WIEN - LASK LINZ
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.