APA6033958-2 - 29112011 - KLAGENFURT - ÖSTERREICH: ZU APA-TEXT SI - Ex-GAK-Präsident Peter Svetits am Dienstag, 29. November 2011, während einer PK mit dem Titel "'Causa GAK' und persönliche Zukunft" in Klagenfurt. APA-FOTO: GERT EGGENBERGER

© APA/GERT EGGENBERGER

GAK-Nachwehen
08/18/2013

Svetits: „Das ist ein Witz, was da passiert ist“

Ex-GAK-Präsident Svetits saß acht Tage in U-Haft und will dafür Geld vom Staat.

Auch 21 Monate danach ist Peter Svetits hörbar sauer wegen der acht Tage, die er in Untersuchungshaft verbringen musste. „Das ist ja ein Witz, was da passiert ist“, ärgert sich der 55-Jährige im KURIER-Gespräch. „Das lass ich mir nicht gefallen.“

Deshalb beginnt am 11. September am Landesgericht für Zivilrechtssachen in Graz ein Prozess: Svetits, einer der vielen Ex-Präsidenten des mittlerweile aufgelösten Fußballklubs GAK, klagt die Republik auf Entschädigung. Die U-Haft sei rechtswidrig gewesen, befindet Svetits. Um einen Streitwert von 70.000 Euro geht es, bestätigt Svetits einen Bericht der Kleinen Zeitung. Dies sei nur der Anfang, betont Svetits. „Amtsmissbrauch werf ich der Staatsgewalt auch vor.“

Rückblende zum 14. November 2011. Svetits und eine Ex-Buchhalterin des Vereins wurden von Polizisten beobachtet. Weil er ihr Geld in die Hand drückte, klickten die Handschellen: Verdunkelungsgefahr. Svetits wurde vorgeworfen, er habe die Aussagen der Frau im GAK-Verfahren eventuell beeinflussen wollen. Seit 2007 ziehen sich die Ermittlungen um Verdacht des Betruges, der Steuerhinterziehung und Schwarzgeldzahlungen gegen ein Dutzend Verdächtige. Im Herbst wird ein wichtiges Gutachten erwartet.

Doch er sei „bloß eine Randfigur“, behauptet Svetits. Er habe der Frau nur privat ein Darlehen gegeben. Am 23. November 2011 wurden beide entlassen. Das Oberlandesgericht Graz bestätigte im Jänner 2012, dass die Frau rechtswidrig in U-Haft genommen wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.