Weissmann traf gegen Mattersburg vier Mal.

© APA/GERT EGGENBERGER / GERT EGGENBERGER

Sport Fußball
08/19/2019

Strebinger bis Weissmann: Das Bundesliga-Team der 4. Runde

Nach einem turbulenten Bundesliga-Wochenende kürt der KURIER die besten Spieler der Runde.

Zwei Unentschieden und einen Auswärtssieg haben die Sonntagsspiele der 4. Bundesliga-Runde gebracht. Der SK Rapid holte mit einem 1:0-Erfolg bei Sturm Graz den zweiten Sieg in Folge, für die Grazer war es die zweite Niederlage nacheinander - mit dem gleichen Resultat. Die Austria und Admira Wacker trennten sich mit einem 1:1, ein turbulentes 3:3 gab es bei Altach gegen Hartberg.

Bereits am Samstag feierte Serienmeister Salzburg einen 6:0-(2:0)-Kantersieg beim SKN St. Pölten, während Verfolger LASK beim 1:1 (0:1) im Heimspiel in Pasching gegen Aufsteiger WSG Tirol erstmals Punkte abgab. Mann des Wochenendes war aber Shon Weissman, der beim 5:0-Heimsieg über Mattersburg gleich vier Tore erzielte.

Der Israeli war auch für den KURIER der Kopf der Runde. Und findet sich logischerweise auch im Team der Runde wieder:

Tor

Richard Strebinger (Rapid/1 Einberufung ins Team der Runde)

Verteidigung

Maximilian Hofmann (Rapid/1)

Verteidigung

Andre Ramalho (Salzburg/2)

Verteidigung

Lukas Schmitz (WAC/1)

Mittelfeld

Michael Liendl (WAC/1)

Mittelfeld

Lukas Grgic (WSG Tirol/2)

Mittelfeld

Roman Kerschbaum (Admira/1)

Mittelfeld

Zlatko Junuzovic (Salzburg/2)

Angriff

Hee-Chan Hwang (Salzburg/1)

Angriff

Shon Weissmann (WAC/2)

Angriff

Dario Tadic (Hartberg/2)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.