Sport | Fußball 08.01.2013

Scharner sieht bei HSV-Testspiel Rot

© Bild: apa

Der ehemalige Teamspieler wird eine Minute vor Schluss vom Feld geschickt.

Paul Scharner hat im Testspiel-Einsatz für den Hamburger SV Rot gesehen. Beim 3:2-Erfolg der Hanseaten gegen Al Shabab Riad aus Saudi-Arabien wurde der ehemalige ÖFB-Teamspieler eine Minute vor dem Schlusspfiff nach überhartem Einsteigen vom Feld geschickt.

Scharner hat mit Unverständnis auf seinen Ausschluss reagiert. "Einfach nur lächerlich. Es waren 5-6 schwerere Fouls und ich hab's ausbaden müssen. Gelb ok aber rot???", twitterte der Ex-ÖFB-Teamspieler, nahm die Rote Karte aber auch mit Humor: "Immerhin schon 3 mal solange gespielt wie in Freiburg." Bei seinem HSV-Pflichtspieldebüt gegen Freiburg im November wurde Scharner in der 35. Minute ausgeschlossen.

Am Samstag tritt der HSV in Hamburg gegen die Wiener Austria an.

Kantersieg

Schalke-Goalie Hildebrand konnte einem leidtun.
epa03528121 Schalke's goalkeeper Timo Hildebrand (R) walks past cheering Munich players who scored a 4-0 goal shortly before dur… © Bild: APA/PETER KNEFFEL
Unterdessen hat Bayern München Schalke 04 zum Abschluss des Trainingslagers in Katar eine heftige Abreibung verpasst. Zehn Tage vor dem Rückrundenstart der deutschen Bundesliga besiegte der Herbstmeister die "Königsblauen" am Dienstag in Doha nach einer imponierenden ersten Spielhälfte mit 5:0. Thomas Müller (9., 20.), Mario Mandzukic (33., 43.) und der eingewechselte Mario Gomez (63.) erzielten die Tore. David Alaba war bei den Siegern bis zur Pause im Einsatz, Christian Fuchs spielte bei Schalke durch.
Erstellt am 08.01.2013