Sport | Fußball
09.11.2018

Salzburg-Trainer Rose: "Es war eine Topleistung"

Nach dem Kantersieg in Trondheim war auch der Deutsche zufrieden - anders als nach dem 3:0 im Hinspiel.

3:0 vor zwei Wochen in Salzburg, 5:2 am Donnerstag in Trondheim – der Klasseunterschied zwischen dem österreichischen und dem norwegischen Meister manifestierte sich nicht nur in den Ergebnissen der beiden Europa-League-Gruppenspiele, sondern auch in den Leistungen auf dem Platz.

Die Überlegenheit der Salzburger musste auch Rosenborgs Interimstrainer Marinus Coolen anerkennen: „Wir haben gegen einen Gegner verloren, der klar besser war. Aber wir haben auch viel zu viele einfache individuelle Fehler gemacht, besonders in der ersten Spielhälfte“, meinte der Niederländer nach der bitteren Heimniederlage seiner Mannschaft.