© APA/KRUGFOTO

Sport Fußball
06/04/2020

Salzburg-Trainer Marsch betont: "Kein Kontakt zu Dortmund"

"Ich weiß nicht, woher die Gerüchte kommen", sagte der US-Amerikaner nach dem Sieg gegen Rapid.

von Alexander Huber

Jesse Marsch ist auf dem Weg zum Double. Dafür sorgten nach dem 5:0 im Cupfinale das 2:0 gegen Rapid und der Umfaller des LASK, der nach dem Grunddurchgang als härtester Konkurrent galt.

Wird der US-Amerikaner danach schon wieder weg sein? In der Sport Bild wird über den nahenden Abschied von Dortmund-Trainer Lucien Favre berichtet und Marsch als heißer Nachfolge-Kandidat gehandelt.

Nach dem erfolgreichen Auftakt in die Meistergruppe stellte Marsch klar: "Ich habe keinen Kontakt zu Dortmund und bin voll auf Salzburg konzentriert. Mir gefällt es hier sehr."

Dem Salzburg-Coach war es auch wichtig, Favre in Schutz zu nehmen: "Ich kenne ihn nicht persönlich, aber er ist ein Super-Trainer. Ich weiß nicht, woher die Gerüchte kommen."

Grundsätzlich ausschließen will Marsch den BVB in seinem weiteren Lebensweg aber nicht: "Das ist ein großartiger Klub, das ist gar keine Frage. Aber jetzt zählt für mich nur Salzburg und hier habe ich auch meinen Vertrag."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.