© APA/KRUGFOTO / KRUGFOTO

Sport Fußball
05/13/2019

Salzburg in der Champions League: Die möglichen Gegner

Der Meister und Cup-Sieger muss erstmals nicht durch die Qualifikation. Es winken namhafte Gegner.

Der lange ersehnte Traum geht endlich in Erfüllung: Double-Sieger Salzburg wird kommende Saison erstmals in der Red-Bull-Ära in der Fußball-Champions-League vertreten sein. Die "Bullen" konnten am Sonntag in der Halbzeitpause des 2:1-Siegs in der 30. Bundesliga-Runde gegen den LASK jubeln, da sich Champions-League-Finalist Tottenham in der englischen Liga endgültig Rang vier sicherte.

Österreichs Aushängeschild steigt damit erstmals erst Mitte September ins Geschehen ein. Die Strapazen der vielen Qualispiele vor bzw. zu Beginn der Ligasaison fallen weg. "Das erleichtert die Planungen für den Sommer", weiß Sportchef Christoph Freund. Die ersten Spiele der neuen Champions-League-Saison steigen am 17. und 18. September. Mögliche Gegner für die Salzburger stehen bereits einige bereit, andere kämpfen noch um die erfolgreiche Qualifikation. Stand jetzt wären folgende Teams in der CL-Gruppenphase dabei:

Aktuell darf sich Salzburg bei der Auslosung auf einen Platz im dritten Topf einstellen, die Einteilung der Töpfe erfolgt aber erst nach dem Ende der Qualifikationsphase Ende August. Hier kann sich Österreichs Meister erstmals zurücklehnen. Sicher einen Platz in Topf 1 haben lediglich die Meister aus Spanien (Barcelona), England (Manchester City), Italien (Juventus), Deutschland, Frankreich (Paris SG) sowie Russland (Zenit St. Petersburg).

Die Salzburger sind jedenfalls in freudiger Erwartung. Als Vorgeschmack auf den Herbst wurde im Stadion bereits in der Halbzeit nach Bekanntwerden der Neuigkeiten die Champions-League-Hymne abgespielt. Die führten sich die Spieler auch im Anschluss in der Kabine laut Zlatko Junuzovic "ein oder zweimal sehr laut" zu Gemüte.