FILES-FBL-ITA-SERIEA-AC MILAN-INTER-ERIKSEN-KJAER

© APA/AFP/MIGUEL MEDINA / MIGUEL MEDINA

Sport Fußball
01/31/2022

Rückkehr nach dem Herzstillstand: Eriksen wechselt zu Brentford

Nach dem Schock bei der EM wagt der Däne ein Comeback in der englischen Premiere League.

Christian Eriksen hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Däne, dessen Herz bei der EURO im Spiel gegen Finnland aufgehört hat zu schlagen, wechselt in die Premier League zu Brentford. 

Dem 29-jährigen Weltklassespieler wurde nach dem Herzstillstand und der geglückten Wiederbelebung ein Defibrillator eingesetzt. In der Serie A, wo er bei Inter Mailand gespielt hat, durfte er deshalb aber nicht mehr eingesetzt werden.

Im Dezember löste Inter den Vertrag mit Eriksen auf, zuletzt hatte er sich bei Ajax Amsterdam fit gehalten. Nach dem bestandenen Medizincheck wurde bei Brentfort der Vertrag unterzeichnet. Brentford ist die dänische Außenstelle in der Premier League: Unter Trainer Thomas Frank gibt es jetzt mit Eriksen acht dänische Spieler im Team. 

Wiedersehen mit dem Coach

Unter Frank spielte Eriksen bereits als Jugendlicher in der dänischen U17. "Ich freue mich, wieder mit Christian zu arbeiten", sagte Frank. "Es ist eine Weile her, dass ich ihn trainiert habe, seitdem ist viel passiert. Damals war er 16 und ist dann einer der besten Mittelfeldspieler der Premier League geworden."

Von 2013 bis 2020 hatte Eriksen in England mehr als 300 Spiele für Tottenham Hotspur absolviert. Von dort wechselte er zu Inter Mailand, wo er trotz eines laufenden Vertrages nicht mehr weiterspielen konnte.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare