Premier League - Watford v Liverpool

© REUTERS / DAVID KLEIN

Sport Fußball
03/01/2020

Rekordlauf gestoppt: Liverpool kann "wieder befreit spielen"

"Was passiert ist, sollte nicht die größte Sensation im Weltfußball sein", meinte Trainer Jürgen Klopp.

Für Liverpool-Coach Jürgen Klopp hatte die überraschende 0:3-Niederlage bei Abstiegskandidat Watford am Samstagabend auch erlösenden Charakter. "Ich sehe das eher positiv, denn wir können von jetzt an wieder befreit Fußballspielen. Wir müssen keinen Rekord verteidigen oder aufstellen, wir können einfach wieder versuchen, Spiele zu gewinnen", erklärte der Deutsche.

Mit dem 19. Sieg in Folge hätte der souveräne Tabellenführer der englischen Premier League einen neuen Ligarekord markiert. Das verhinderte aber eine schwache Vorstellung bei einem Gegner, der vor der Partie als Vorletzter 55 Punkte Rückstand auf Liverpool hatte. Erstmals seit 3. Jänner 2019 (1:2 bei Manchester City) verließen die "Reds" wieder einmal als Verlierer den Platz. Dazwischen lagen 44 Partien.

Dass sein Team müde sei, wies Klopp zurück. "Das hat mit Müdigkeit nichts zu tun. Es ist nicht einfach zu erklären, aber was passiert ist, sollte nicht die größte Sensation im Weltfußball sein", meinte der 52-jährige, dessen Truppe den ersten Meistertitel seit 1990 sowie den insgesamt 19. dicht vor Augen hat. "Was die Jungs bisher geleistet haben, ist außergewöhnlich, aber es ist noch nicht vorbei", sagte Klopp. "Ich verspreche, dass wir wieder 100 Prozent geben werden."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.